IHK-vor-Ort: Chancen der Digitalisierung stärker nutzen
10. November 2017
Forschungsbeitrag auf der ICIS 2017
7. Dezember 2017
Logo der Multikonferenz Wirtschaftsinformatik (MKWI) 2018 in Lüneburg

Die gute Zusammenarbeit im Innovationsverbund hat zu einer weiteren erfolgreichen Publikation auf der Multikonferenz Wirtschaftsinformatik (MKWI) 2018 geführt. Unter dem Titel „Modelling Product-Service Systems: An Empirical Analysis of Requirements From a Process-oriented Perspective“ haben das Fachgebiet für Informationsmanagement und Wirtschaftsinformatik (IMWI – Uni Osnabrück) und die Abteilung für Informationssysteme und Unternehmensmodellierung (ISUM – Uni Hildesheim) in Interviews mit den Praxispartnern des Projektes eine emprirische Untersuchung zu den Anforderungen an Produkt-Service Systeme in Unternehmen durchgeführt.

Abstract:
Product-service systems (PSS) offer great opportunities for companies to alter their business model, for example, for being competitive in the digital era. However, the concept of PSS has not been well established throughout practice yet. One important contributor for developing PSS is the presence of suitable modelling languages, which support the designers of such systems. In order to obtain requirements from the industry regarding process-oriented PSS modelling languages, 18 interviews with experts from 14 different companies were conducted. Based on over eight hours of transcripts, a total of 27 requirements were identified, which were also compared to well established process-oriented modelling languages. The findings can act as a framework for developing or adapting modelling languages to fulfil current industry needs.

Der Beitrag kann als PDF-Datei abgerufen werden, all Angaben finden Sie ebenfalls auf der Publikationsseite oder bei ResearchGate.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.