Entwicklung hybrider Lösungsangebote – Arbeitsbericht Nr. 2 veröffentlicht

Integration von Smarten Produkten und Dienstleistungen: Forschungsbeitrag im Journal „HMD – Praxis der Wirtschaftsinformatik“
2. November 2019
Forschungsbeitrag zu „Social Process Patterns“ auf der ICIS 2019
19. November 2019

Unter dem Titel „Entwicklung hybrider Lösungsangebote“ ist der zweite Arbeitsbericht des Innovationsverbunds SmartHybrid erschienen. Die Partner stellen darin disziplinenübergreifende Werkzeuge vor, die zur Implementierung hybrider Wertschöpfungssysteme in der Praxis verwendet werden können. Die Reihe wird durch den in Kürze erscheinenden dritten Arbeitsbericht komplettiert, der Anwendungsbeispiele aus der und für die niedersächsische Wirtschaft präsentiert.

Die Integration von Informationstechnologie in „traditionelle“ Produkte und Dienstleistungen lässt uns gegenwärtig das Aufblühen hybrider Wertschöpfungsmechanismen im wirtschaftlichen Umfeld beobachten. So finden digitale Komponenten und Schnittstellen ihren Weg in viele vormals analoge Produkte und schaffen eine Grundlage, um beispielsweise Betriebsdaten oder Konfigurationsmöglichkeiten als zusätzlichen „added service“ über das Internet oder ein persönliches Endgerät zur Verfügung zu stellen. Mit derartigen Angeboten beweisen erfindungsreiche Unternehmen bereits heute die Integrierbarkeit unterschiedlicher Konstruktionstätigkeiten und erzielen hierdurch ein hohes Maß an Kundenzentriertheit und Flexibilität.Um solche Leistungen zukünftig auch in der Breite vorantreiben zu können, steigt der Bedarf an integrierten Werkzeugen, die es insbe-sondere Kleinen und Mittelständischen Unternehmen (KMU) ermöglichen, derart komplexe Konstruktionsaufgaben ebenfalls erfolgreich zu bewältigen. Der niedersächsische Innovationsverbund SmartHybrid macht sich dies zur Aufgabe und zielt auf die Entwicklung innovativer hybrider Leistungsbündel in Kooperation mit KMU. In der ersten Ausgabe unserer Arbeitsberichte charakterisierten wir die beteiligten Einzeldisziplinen und deren Entwicklungsperspektiven. Dieses Heft stellt Werkzeuge vor, die aus der interdisziplinären Zusammenarbeit hervorgehen und die im Einzelnen anfallenden Konstruktionstätigkei-ten integrieren und den niedersächsischen Mittelstand auf dem Weg zum globalen Lösungsanbieter unterstützen sollen. (Aus dem Vorwort)

Die digitale Fassung des Arbeitsberichts Nr. 2 kann hier heruntergeladen werden. Bei Interesse an der gedruckten Ausgabe des Arbeitsberichtes kontaktieren Sie uns gerne, wir senden Ihnen die Print-Fassung umgehend zu.

Informationen zum Arbeitsbericht Nr. 1 finden Sie hier.

Bibliografische Informationen: Thomas, O. (Hrsg.): Arbeitsbericht Nr. 2 des niedersächsischen Innovationsverbunds SmartHybrid – Entwicklung hybrider Lösungsangebote, Osnabrück, Living Lab BPM e.V.

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.